Museumsscheune im Kloster Malgarten | Julitta Franke „Raum für Sophia“ | Die göttliche Weisheit in der Schöpfung

Museumsscheune

im Kloster Malgarten

Zum Inhalt und Rahmenprogramm der Dauerausstellung

Julitta Franke freut sich sehr, dass ein Hauptteil ihres Lebenswerkes im Kloster Malgarten einen so schönen Platz bekommen hat!

Ein „Raum für Sophia“, der sich mehr und mehr öffnet und hier in der alten Klosteranlage neue Impulse in die Welt setzt. Wir freuen uns gemeinsam mit ihr, dass die Museumsscheune im Kloster Malgarten seit ihrer Eröffnung im August 2019, schon sehr gut besucht wird und auf eine große Resonanz bei den Besucher*innen trifft.

Gemeinsam arbeiten wir in einer Gruppe von Betreuer*innen und einer gut ausgebildeten und erfahrenen Gästeführerin, in enger Absprache mit Julitta Franke, an dem museumspädagogischen Konzept dieser aus vielerlei Sicht wertvollen Skulpturen-Sammlung.

Sind die Werke schon aus sich heraus künstlerisch wertvoll und zeugen von einem großen handwerklichen Können der Keramik-Künstlerin, so tut sich doch auch hinter jeder Skulptur eine neue Welt auf. Diese Welten zu entdecken, die Kulturen dahinter zu erkunden, sich davon berühren zu lassen und vielleicht einen Impuls für das eigene Leben daraus mitzunehmen … ja, auf diese Reise möchten wir Sie mit unserer Museumsscheune in den ‚Raum für Sophia‘, der göttlichen Weisheit in der Schöpfung, einladen und mitnehmen.

So vielfältig und tiefgründig verschieden die Skulpturen in der alten Scheune sich zeigen, so fordert uns der verbindende ‚weisheitliche Schöpfergeist‘ doch wieder auf eine allumfassende Weise heraus.

Unsere Kategorien des Denkens in ‚weiblich und männlich‘ erfahren eine Überprüfung der geschichtlich tradierten Überlieferungen und unseren Umgang mit einer Sophia, der göttlichen Weisheit im 21. Jahrhundert. Die Dauerausstellung will einen Beitrag leisten und einen verbindenden, ganzheitlichen Impuls setzen. Lesen Sie dazu im Schlusswort von Julitta Franke aus einer der beiden Begleitbroschüren zur Ausstellung mehr.

Mit unserem Begleitprogramm zur Dauerausstellung sind wir auf einem Weg, der sich mehr und mehr öffnet und Raum hat für die vielfältigen Ausdrucksformen des Lebens. Ein solcher Weg darf wachsen und reifen, damit er nicht einseitig wird.

Wir sagen uns dabei immer: Wir haben ja Glück, die Werke bleiben ja! Julitta Franke und ihre Familie haben sie uns als Dauerleihgabe anvertraut. Mit Ehrfurcht und Respekt stellen wir uns dieser Aufgabe. Und: Wir freuen uns darauf, sind selber sehr gespannt und voller Vertrauen, wohin die Weisheit der Sophia uns noch führen wird!

Über Anregungen und Impulse von den Besucher*innen freuen wir uns sehr!

Kloster Malgarten, März 2020

Maria Breer-Dühnen (Koordinatorin Museumsscheune)

 

Genesis
»Lasst uns den Menschen machen nach unserem Bilde,
uns ähnlich … als Mann und Frau.«
Genesis 1,26/27

Die folgende Broschüre erhalten Sie beim Besuch der Museumsscheune

Sophia

Gott im Bild einer Frau
Bibel heute, Heft 103 / 1990

Download PDF; 2 MB; 24 Seiten
Diese Zeitschrift des Katholischen Bibelwerk e.V. ist bereits vergriffen und liegt aber als PDF mit Genehmigung zum Abdruck vor.

„Das vorliegende Heft von ‚Bibel heute‘ will … mit der (Frau) Weisheit der alt- und neutestamentlichen Schriften bekannt machen, aber darüber hinaus ihre Spuren … weiter verfolgen. … Sie ist eine integrative, Verbindung und Verbundeheit schaffende Gestalt, sie bezieht ein statt auszugrenzen. Gerade darin könnte ihre Zukunft für eine neue christliche Spiritualität liegen.“ (siehe dort Seite 147)​