Inanna_Detail_Foto Klaus Schmidt

In der Dauerausstellung geht es um Sophia, die göttliche Weisheit in der Schöpfung – letztlich also um den weiblichen Aspekt des Gottesbildes

Neue, interaktive Führungsangebote in der Museumsscheune

veröffentlicht am 18.10.2021

Gästeführerin Brigitte Prinzhorn-Negel bietet ab sofort Führungen nach Vereinbarung durch die Dauerausstellung „Raum für Sophia“ in der Museumsscheune auf dem nördlichen Klostergelände an. Die Veranstaltungen haben unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte, dauern jeweils 60 Minuten und enden mit einer praktischen Aktivität. Lassen Sie sich überraschen…

Folder Innenseite     Folder Außenseite

Kontakt und Information: Brigitte Prinzhorn-Negel

Musikalisches Highlight ist dieses Mal das Klangkonzert „Berührung“ von Hans Walter Putze in der Kirche des Kulturklosters

NEU beim Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021

Gesamtprogramm auf dem gesamten Klostergelände von 13.00 bis 19.00 Uhr
ACHTUNG BAUSTELLE: Anfahrtsskizze mit Wegbeschreibung!

Momentan ist die Klosteranfahrt NUR von Osten (Rieste-Ost/Vörden/Engter) aus möglich! Richtung Westen (Epe/Sögeln/Bramsche) existiert eine Vollsperrung wegen Straßenbauarbeiten! Einbahnstraßensystem: Benutzen Sie bitte die ausgeschilderte Waldzufahrt wenn Sie kommen und die Feuerwehrzufahrt zwischen Konzertscheune und Museumsscheune wenn Sie uns verlassen! Bitte Schritttempo auf dem Gelände fahren – danke!

veröffentlicht am 20.08.2021

Im Rahmen des diesjährigen Mottos Sein & Schein erwartet unsere großen und kleinen BesucherInnen aus nah und fern wieder ein abwechslungsreiches Programm mit offenen Denkmälern (ehemaliges Konventgebäude und heutiges Seminar- und Gästehaus sowie ehemalige Klosterkirche und heutige kath. Pfarrkirche St. Johannes Evangelist Malgarten), umgeben von offenen Gärten sowie teilweise geöffneten Ateliers und Werkstätten und der Museumsscheune. Auf unserem naturnahen und liebevoll kreativ gestalteten, weitläufigen Außengelände lässt sich gut und entspannt Abstand halten…
Der besondere Gastkünstler in diesem Jahr ist Hans Walter Putze, sein Klangkonzert „Berührung“ mit eigenen Texten bildet den krönenden Tagesabschluss in der Kirche (von 18.00 bis 19.30 Uhr). Begleitet wird er vom ortsansäßigen Klangkünstler und Kontrabassbauer Heiner Windelband.
Erstmals findet auch die Lesung antiker Liebeslyrik von Vera Zingsem mit musikalischer Begleitung durch Rainer Galke um 13.00 Uhr in der Museumsscheune statt.
Von 13.00-16.00 Uhr zeigt der ebenfalls ortsansässige Spraykünstler Mika Springwald in Kooperation mit seiner Frau, der Sozialarbeiterin und Theologin Maria Springwald, Bilder seines Kreuzweges „jesusArt“ in der Kirche, wo auch Kantor und Küster Juha Eerola wieder seine beliebte Kirchenführung mal anders anbietet – Fragen willkommen!
Ebenfalls neu: Das Rumänische Restaurant LFamilia gegenüber des Torhauses hat geöffnet. Ein Novum ist auch die Beteiligung von „Kaffee und Gutes“ mit leckeren Waffeln sowie vom Biolandhof Düsterberg aus Venne (frisches Gemüse).
Des Weiteren erwarten handgemachte Naturkränze, Engelkerzen und Grußkarten erstmals die kulturinteressierten BesucherInnen. Der komplette Erlös aus dem Kerzen- und Kartenverkauf wird über Maria Breer-Dühnen dem Afghanischen Frauenverein zugute kommen!
Zwei weitere hochaktuelle Themen bewegen unsere Begine und Frauenreiseveranstalterin Barbara Brosch (nicht nur) an diesem Tag: Der Klimaschutz sowie die Flutopfer in der Eifel, für die sie eine Spendendose im Beginenland aufstellen wird. Helfen Sie mit!

Übrigens: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz organisert zum Tag des offenen Denkmals ein Gewinnspiel, einen Fotowettbewerb und ebenfalls eine Flutopfer-Spendenaktion! Mehr Informationen liegen auf dem Gelände aus und finden sich auch hier:
https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/aktionstag/

Willkommen…

Presseinformation Klangkonzert „Berührung“
Infoflyer Klangkünstler Hans Walter Putze

Kontakt und Information: Peter Badstübner, Gerhard Bendfeld, Maria Breer-Dühnen, Nicole Finke, Silke Schwarz

 

FLOW RA – der klingende Garten… Konzert am Tag der offenen (Garten)Tür

am Sonntag, 4. Juli 2021, Skulpturengarten, 15.00 Uhr bis ca. 16.30 h
Gesamtprogramm auf dem gesamten Klostergelände von 11.00 bis 18.00 Uhr
ACHTUNG Baustelle: Anfahrtsskizze mit Wegbeschreibung!

veröffentlicht am 27.06.2021

Spätestens seit Peter Wohlleben wissen wir, dass Pflanzen hochkommunikative, vielleicht auch soziale Wesen sind. Auf chemischem Wege durch die Luft, vor allem aber über ihre Wurzeln und die mit ihnen assoziierten Pilzgeflechte tauschen sie vielfältige Informationen untereinander aus. Aber wie ist es mit dem Klang?
Diese Fragen faszinieren den Percussionisten, Klangkünstler und Impresario Sebastian Netta von den Münsterländer „Wald- und Wiesenkonzerten“ von jeher. Mit Hilfe eines speziellen elektronischen Adapters, dessen Sensoren die Schwingungen der mit ihnen verbundenen Pflanzen einfangen, tritt Sebastian Netta mit den Pflanzen in einen Dialog. Unterstützt wird er dabei von Hans Wanning (Piano) und Kurt Holzkämper (Bass). Die drei Musiker orchestrieren die Pflanzensignale mit eigenen Klängen und setzen sie in Beziehung zur Musik Beethovens.
Im Rahmen eines alternativen Tages der offenen Gärten am 4. Juli 2021 wird der Skulpturengarten von Kloster Malgarten Tableau und Inspirationsquelle für „FLOW RA“ sein als ein besonderes kulturelles Angebot in Zeiten der Beschränkung. Ergänzt wird das Konzert durch eine thematisch anverwandte und sich organisch in das Gesamtereignis einfügende Textlesung mit dem im Kloster ansässigen Schauspieler und Sprecher Peter Badstübner.
Mehr Infos hier, auch zur notwendigen Kartenvorbestellung

Was gibt es sonst Neues beim diesjährigen Tag der offenen (Garten)Tür? Erstmals bietet das Schülercafé Jamii der Waldorfschule Waffeln, Kuchen und Getränke im Kreuzhof an, der Erlös kommt einem guten Zweck zu Gute, und erstmals liest Vera Zingsem eigene Märchentexte zur musikalischen und „marionettischen“ Begleitung durch Rainer Galke… erstmals dabei mit einem eigenen Stand ist auch unser multidimensionaler Künstler Frank Berger. Sein Harmonisches Pendel müssen Sie unbedingt gesehen haben…  Willkommen! 
Zum Programm

Kontakt und Information: Peter Badstübner, Gerhard Bendfeld, Maria Breer-Dühnen, Silke Schwarz

 

 

Hommage O.M.

Hommage O.M.

PlattEtueden – Wanderwerke: Ausstellungseröffnung am 27. Juni um 15.00!

veröffentlicht am 22.06.2021
Die – durch Corona bedingt – bereits 2 Mal verschobene Vernissage „PlattEtueden“ – Skulpturen und Wandwerke des Künstlers und Architekten Prof. Raimund A. Beckmann, Westerkappeln, kann nun endlich stattfinden! Am Sonntag, den 27. Juni um 15.00 Uhr werden die Fanfaren des Wunderhorn-Saxophonquartetts zum Empfang konzertieren. Die renommierte Kunsthistorikerin Dr. Gudrun Wessing hält den Festvortrag und der Künstler selbst wird sich im Dialog mit den Musikern ergänzend dazu äußern – Ende offen, bis zum Finale des Bläserquartetts.
Freuen Sie sich auf Bildkompositionen aus farbigen, geometrisch zugeschnittenen Platten, die einem mathematisch begründeten Proportionskanon folgen, den Beckmann während seiner Assistentenzeit am Lehrstuhl für Raumkunst und Entwerfen an der TU Hannover entwickelt hat. Diesem Kanon liegt eine von Beckmann bestimmte Zahlenreihe zugrunde, sein persönlicher „Modulor 66“, der für seine architektonischen Planungen wie für seine Bildkompositionen Maßstab geworden ist. Trotz oder auch aufgrund ihrer mathematischen Konzeption regen Beckmanns Arbeiten zu weittragender Assoziation über Phänomene in Natur und Gesellschaft a n. Der 1938 in Osnabrück geborene Künstler wurde 1983 zum Professor für Städtebau und Entwerfen an die FH Münster berufen. Es folgte eine Zusammenarbeit mit der Kunstakademie Münster, deren Neubau er 1996 bis 2000 Funktion und Gestalt gab.
2003 gründete er den Kulturhof Westerbeck bei Westerkappeln.

Willkommen in der Galerie im Kreuzgang und im Kreuzhof des Kulturklosters Malgarten!

Kontakt:
Dr. Andreas Wilhelm
Tel: 0541 945 382 05 oder 01577 790 29 22
Email: a.wilhelm@klostermalgarten.de

Windelband und Badstübner Ringelnatz

Wünschen sich Engagements und Verkäufe: Die Künstler aus dem Kulturkloster Malgarten

Unterstützen Sie unsere Künstler während des Lockdowns!

veröffentlicht am 26.03.2021
Die Pandemie setzt auch den Künstler im Kulturkloster Malgarten wirtschaftlich schwer zu – einige von Ihnen kämpfen um ihr Überleben.
Sie können helfen: Zum Beispiel indem Sie Werke unseres Bildhauers und Malers Rolf Brüning oder Exponate unseres Keramikers Gerhard Bendfeld erwerben. Oder Sie engagieren den Schauspieler und Sprecher Peter Badstübner sowie den Klangkünstler Heiner Windelband als Solokünstler oder im Doppelpack – bspw. mit ihrem Programm „Springburn ahoi – Ringelnatz an Bord!“. Natürlich angepasst an die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer KünstlerInnen. Danke!

 

Tischdekoration im Trauzimmer des ehemaligen Benediktinerinnen-Konvents

Tischdekoration im Trauzimmer des ehemaligen Benediktinerinnen-Konvents

​Romantisch und stilvoll heiraten im Kulturkloster Malgarten 2021

veröffentlicht am 01.03.2021
Seit 2020 kümmert sich Nicole Finke, Hausdame des Seminar- und Gästehauses Kloster Malgarten, um die interne Betreuung der standesamtlichen und freien Hochzeiten auf dem Klostergelände. An jedem zweiten Freitag und Samstag im Monat dekoriert sie liebevoll und individuell den Äußeren Kreuzgang und das historische Trauzimmer für die standesamtlichen Trauungen. Freie Trauungen können beispielsweise unter freiem Himmel im romantischen Kreuzhof statt finden. Heiratswilligen bieten sich reichhaltige Möglichkeiten auf dem weitläufigen, kreativ gestalteten und naturnahen Klostergelände – nicht nur historische Innenräume und verwunschene Außenräume sondern auch die Möglichkeit stilvoll zu feiern, zu übernachten und sich bewirten zu lassen.
Darüber hinaus kann in der ehemaligen Klosterkirche auch kirchlich geheiratet werden.
Sie wünschen sich besondere Extras für Ihre Feier? Vielleicht hat unser Künstler Frank Berger etwas für Sie im Angebot – etwa individuelle Dekoration, stimmungsvolle Beleuchtung oder eine mystische Lasershow…?
Erkunden Sie alle Möglichkeiten auf unseren Seiten und nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Mehr Informationen

Rosenführung im Kloster Malgarten. Foto von Judith Perez

Rosenführung im Kloster Malgarten. Foto von Judith Perez

Führungsangebote 2021 im Kulturkloster Malgarten

veröffentlicht am 04.02.2021

Wie wäre es mit einem besonderen Angebot für Ihr Familentreffen, Ihren Betriebsausflug oder Ihre Wochenendaktivität? Das Tuchmacher Museum Bramsche sowie die AkteurInnen des Forum Kloster Malgarten bieten allgemeine und Themenführungen auf dem Klostergelände an – suchen Sie sich etwas Passendes heraus oder vereinbaren Sie individuell etwas! Probieren Sie bspw. die Werkstatt- oder Atelierführungen unserer KünstlerInnen sowie die Biotop- und Bienenführung unseres Imkers Jürgen Ollenburg…

Übersicht Führungsangebote

Verbinden Sie Ihren Besuch bei uns auch gerne mit einem gastronomischen Erlebnis…

Instrumente der Altorientalischen Musiktherapie

Instrumente der Altorientalischen Musiktherapie

Workshop Altorientalische Musiktherapie verschoben

veröffentlicht am 24.10.2020
Heilender Klang – Heiliger Klang: Ermutigt durch den großen Erfolg ihrer ersten Karawane machen sich Andrea Azize Güvenç (Yalova/Türkei), Judith Bomheuer-Kuschel (Tübingen) und Sabine Banu Heck (München/Toskana) auch 2020 im November wieder auf den Weg. In der Zeit vom 02.-29. November werden die drei musizierenden Frauen ihr Projekt fortsetzen: mit den Klängen der Altorientalischen Musiktherapie (AOM) gehen sie auf die Reise und kommen zu Ihnen nach Hause oder in Ihre Klinik, Ihre Praxis oder Institution, um für Sie orientalische Heilmusik zu spielen. Sie spielen aktive und rezeptive Musiktherapie, singen mit Ihnen und freuen sich darauf, Sie auf ihren Karawanenteppich heilsamer Klänge einzuladen.
Wir heissen die Frauenkarawane am 22. November 2020 um 18.00 Uhr in der Konzertscheune des Kulturklosters Malgarten willkommen! Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung an.  ACHTUNG – der Veranstaltungstermin wurde coronabedingt auf unbestimmte Zeit verschoben!!!

Mehr Informationen

Kontakt und Anmeldung: Vera Zingsem

Schwanenkinder auf der Hohen Hase – Natur zum Erleben und Staunen

​Ein spannender Ferientag für Kinder im Kulturkloster

veröffentlicht am 14.08.2020
Am 18. August findet von 10.00 – 17.00 Uhr ein toller Ferienspaß für Kinder auf dem abwechslungsreichen Klosterglände statt! Mit dabei sind Games and Ropes in Sachen Erlebnispädagogik sowie das Atelier im Malgarten mit kreativ-künstlerischen Angeboten: Eisen schmieden, Specksteine gestalten und detektivisch Rätsel lösen stehen auf dem Programm! Kostenbeitrag: 18,00 EUR, Anmeldung bei Games and Ropes sowie im Atelier im Malgarten. Ein Angebot im Rahmen des Ferienpass 2020.

Infokarte mit Fotos und Kontaktdaten

Brigitte Prinzhorn-Negel, Christian Conrad und Vera Zingsem bilden die aktuelle Arbeitsgruppe Museumsscheune Kulturkloster Malgarten

Brigitte Prinzhorn-Negel, Christian Conrad und Vera Zingsem bilden die aktuelle Arbeitsgruppe Museumsscheune Kulturkloster Malgarten

Museumsscheune feiert einjähriges Jubiläum

veröffentlicht am 24.08.2020

Vor genau einem Jahr öffnete die am 24. August eingeweihte Museumsscheune erstmals ihre Pforten – seitdem hat ihre Dauerausstellung „Raum für Sophia“ der Bonner Künstlerin und Religionsforscherin Julitta Franke etliche BesucherInnen in vielerlei Hinsicht beeindruckt. „Wandlungen und Umbrüche im Gottesbild zu thematisieren ist ein hochaktuelles Thema“, findet Koordinatorin Vera Zingsem. Die historische Fachwerkscheune als schützende Hülle der Exponate ist zudem wie geschaffen, diese besondere Ausstellung stilvoll zu beherbergen – sie stand ehemals im Kloster Rulle und transportiert gleichzeitig das Thema „Umbrüche in der Architektur“ durch ihre behutsame bauliche Adaptation an eine moderne Nutzung.
Hein und Peet Pressefoto

Schwere Zeiten für Künstler und Kunsthandwerker: „Hein und Peet“ kommentieren ihre Lebenssituation

​Klosterkünstler setzen sich in Videos mit Coronakrise auseinander

veröffentlicht am 06.06.2020
„Hein und Peet“ –  das sind Kontrabassbauer und Klangkünstler Heiner Windelband und Schauspieler Peter Badstübner. Beide leben und arbeiten seit Jahren auf dem Kulturklostergelände und sind befreundet. Nun drehen die Folgen der Coronakrise ihnen wirtschaftlich den Hahn ab, ähnlich geht es mehreren anderen NachbarInnen. Was die Beiden zum Umgang mit der aktuellen Situation denken können Interessierte in mehreren „Hein und Peet“ – Kurzvideos erfahren, die auf Heiners youtube-Kanal eingestellt sind. Auch mehrere Videos aus dem gemeinsamen Ringelnatz-Programm der befreundeten Künstler finden sich dort: Springburn Ahoi – Ringelnatz an Bord! Hierzu ist übrigens eine Audio-CD erhältlich… Über Rückmeldungen zu den Videos und ggf. Verbreitung derselben freuen sich die Beiden.

youtube-Kanal von Heiner Windelband

Presseartikel zu Hein und Peet aus den Bramscher Nachrichten von Hildegard Wekenborg-Placke

Information und Kontakt: Peter Badstübner und Heiner Windelband

WIKU 77 - Gruppenbild im Obsthof mit Maria Breer-Dühnen und Silke Schwarz. Foto von Laura Kaiser

WIKU 77 – Gruppenbild im Obsthof mit Maria Breer-Dühnen und Silke Schwarz. Foto von Laura Kaiser

Aktionstag 2020 zum Thema Inklusion

veröffentlicht am 10.02.2020

Wieder einmal war der traditionelle Winterkurs (WIKU) der KLVHS Oesede mit ca. 20 TeilnehmerInnen zu Besuch im Kloster Malgarten: Die Hälfte der Gruppe junger Landwirte bekam für einen Tag ein künstliches Handicap verpasst und zusammen mit der nicht-gehandicapten anderen Gruppenhälfte wurden Arbeiten auf dem Außengelände des Klosters in Tandems (RollstuhlfahrerIn plus FußgängerIn) ausprobiert und ausgeführt. So wurden beispielsweise diverse Holzstapel unter Anleitung von Maria Breer-Dühnen vom Atelier hestia durchsortiert, mehrere Kopfweiden mit Obstbauer und Klosterimker Jürgen Ollenburg zurückgeschnitten, ein maroder Teichzugang abgebaut sowie gärtnerische Tätigkeiten im Umfeld des Stauden- und Kräutergartens von Silke Schwarz, die selber Rollstuhlfahrerin ist, durchgeführt. Das winterlich-sonnige Wetter und die jugendliche Frische der tatkräftigen Gruppe erfreuten auch Andreas Wilhelm und Constanze von Laer während der gemeinsamen Mittagspause in Kaminraum und Kreuzgang des Kulturklosters.
Danke, WIKU 77!

Artikel aus den BN zum Aktionstag 2020

Artikel aus den BN zum Aktionstag 2017

Titelblatt der neuen Broschüre

Broschüre Kunstprojekt Anders – Welten

veröffentlicht am 08.02.2019

Im Wald – am Wasser – auf Wiesen: Unter diesem Motto lockten sechs KünstlerInnen mit unterschiedlichen Installationen von August bis November auf das naturnahe und weitläufige Klostergelände. Mechtildis Köder, Angelika Siwkowski sowie Maria Breer-Dühnen, Gerhard Bendfeld, Rolf Brüning und Peter Badstübner (Kloster Malgarten) haben nun eine wunderschöne Broschüre zur vergangenen Ausstellung erstellt. Diese kann bei den KünstlerInnen erworben oder online auf den neuen Internsetseiten von Gerhard Bendfeld bewundert werden:

Anders-Welten online

Anders – Welten Infokarte Vorderseite
Anders – Welten Infokarte Rückseite

Dieses Buch macht Lust auf Garten(besuche)…

Buch „Gärten und Gartengesichter im Osnabrücker Land“

veröffentlicht am 22.11.2017

Imma Schmidt und Helmut Schmidt haben 24 besondere Gärten im Landkreis persönlich besucht und fotografiert – die verlockenden Ergebnisse finden sich in einem geschmackvollen Gartenbuch wieder, welches außerdem über die Geschichte der regionalen Gartenkunst informiert. Kloster Malgarten ist mit seinen gärtnerischen Angeboten und kreativen, naturnahen Außenanlagen vertreten, der Schwerpukt liegt auf dem Garten von Silke Schwarz.
Ein schönes Geschenk für GartenliebhaberInnen, das auch ein Wegbereiter für die Landesgartenschau 2018 in Bad Iburg war, deren Pressesprecherin Imma Schmidt gewesen ist.

Zum Buch A

Zum Buch B

Priorin ist nicht gleich Priorin… Was passierte bspw. während des 30jährigen Krieges im Kloster?

Äbtissinnen geben den Klosterzimmern einen individuellen Namen

veröffentlicht am 21.03.2017

In einer Feierstunde wurden am 13. Februar die neuen, von Rolf Brüning gemalten Schilder an den Gästezimmern im Konvent eingeweiht. Seit 1986 ist das Kloster in Privatbesitz von Herrn Dr. Wilhelm und zum 30jährigen Jubiläum gaben die Mitglieder des Forum Kloster Malgarten bei Historikerin Meike Buck die Erstellung einer Broschüre in Auftrag, die die ehemaligen Priorinnen und Äbtissinnen des Klosters zum Inhalt hat.  Die Broschüre ist im Seminar- und Gästehaus käuflich zu erwerben und enthält viele wertvolle Informationen über 600 Jahre Leben im Malgartener Benediktinerinnenkloster.